Informationen zum RE 11 Essen Hbf <> Kassel

NRW-Aufgabenträger starten betrieblichen Übergang von Ex-Abellio-Leistungen: Ersatzverkehr RE 11  Essen <> Paderborn <> Kassel mit TRI

 

Die TRI Train Rental GmbH (TRI) hat den Auftrag erhalten, ab 17.01.2022 für die SPNV-Aufgabenträger NWL (Nahverkehr Westfalen-Lippe), VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) und Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV) den Interimsverkehr auf der Linie RE 11 zwischen Essen Hbf und Kassel-Wilhelmshöhe zusammen mit der Centralbahn (CBB) zu betreiben.

Dieser wird erforderlich, bis die neuen Betreiber den bisherigen Abellio-Verkehr vollständig übernehmen können, voraussichtlich ab 01.03.2022.

TRI und CBB planen, alle RE 11-Fahrten zwischen dem Ruhrgebiet und dem Kasseler ICE-Knoten mit Ersatzzügen sicherzustellen, so auch alle wichtigen Anschlüsse auf den Unterwegsbahnhöfen. Die Züge fahren in den veröffentlichten Regelfahrzeiten der bisherigen RE 11 mit denselben Zwischenhalten.

Der bisherige Linienteil Düsseldorf Hbf <> Essen Hbf wird vorübergehend von anderen Linien bedient. Reisende ins westliche Ruhrgebiet bzw. der Gegenrichtung mögen bitte in Essen Hbf auf die Anschlussverbindungen umsteigen.

Die Fahrzeiten der TRI-Ersatzzüge sind in den digitalen Auskunftsmedien (NWL-Info, VRR-App, DB Navigator, etc.) mit aktuellen Informationen veröffentlicht. Weitere Nachrichten zum RE 11 finden Sie auf „zuginfo.nrw“.

Damit wir einen größtmöglichen Fahrgastservice bieten, sind alle TRI-Fahrten mit mindestens einer Servicekraft bzw. Zugbegleiter/in besetzt. Diese stehen allen Kunden für alle Fragen mit kompetenten Antworten und einer „helfenden Hand“ bereit.

Die Züge von TRI besitzen einen Mehrzweckbereich, sind jedoch nicht vollständig barrierefrei. Mobilitätseingeschränkte Reisende melden bitte ihre Fahrt über die Mobilitätsservice-Zentrale der Deutschen Bahn an (Tel.: 030 65212 888). Dieser Service steht Ihnen kostenfrei zu den veröffentlichten Zeiten (Link zur DB) zur Verfügung.

Für Bahn-Insider: Die TRI-Züge bestehen überwiegend aus bisherigen DB-Schnellzugwagen „Bomz 236“ mit gemütlichen Abteilen und Mehrzweckwagen BDcm 874.1 mit extrabreitem Einstieg. Die Reisezugwagen sind für 200 km/h zugelassen und vermitteln auf der traditionellen Verbindung Ruhrgebiet – Kassel Fernverkehrs-Flair vergangener Zeiten.

Für die Traktion sorgen moderne Drehstromlokomotiven, Überraschungen für Eisenbahnfreunde sind jedoch nicht ausgeschlossen.

Alle eingesetzten Fahrzeuge besitzen die sicherheitstechnische Zulassung für die Fahrt durch den Eggetunnel.

Bei Fragen oder anderen Anliegen wenden Sie sich bitte gern an uns: fahrgaeste@train-rental.com

Presseanfragen richten Sie bitte direkt an: presse@train-rental.com